AdobeStock_293162527.jpeg

Unsere FAQs 

Auf dieser Seite finden Sie die am häufigsten und wahrscheinlich wichtiges Fragen rund um die Arbeit bei uns im Team. 

01

Welche Anstellungsform suchen wir? 

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir neue Kollegen/Kolleginnen in Festanstellung

in Teilzeit ab 30 Stunden und in Vollzeit mit 40 Stunden.

02

Wie erfolgt die Vergütung? 

Wir sind der Meinung, für gute Arbeit soll man auch gutes Geld erhalten. Daher ist eine leistungsgerechte Vergütung für uns selbstverändlich! Konkret bedeutet das, dass wir uns an unserem Gehaltsstufenmodell orientieren und dabei Berufserfahrung, Fortbildungen und das persönliche Einbringen in den Praxisablauf honorieren. Das Gehaltsstufenmodell ist für jede:n transparent! 

Wir haben lange überlegt, ob wir konkrete Zahlen nennen wollen und haben uns dagegen entschieden. Wir sind der Meinung, dass das Gesamtpaket passen muss. Das Gehalt ist ohne Zweifel wichtig, sollte jedoch nicht der alleinige Grund sein. 

03

Gibt es Sonderzahlungen bzw. Zahlungen über das Gehalt hinaus? 

Ja! Bei uns hat jede:r die Möglickeit betriebliche Altersversorgen (BAV) mit festgeltetem Arbeitgeberzuschuss abzuschließen.

Zudem besteht die Möglichkeit nach Absprache Gehaltseröhung durch Direktumwandlung z.B. als Jobticket, Vermögenswirksame Leistung, Jobrad-Leasing u.v.m. nach persönlichen Interessen zu gestalten. 

04

Gibt es Fortbildungsmöglichkeiten? 

Ja! Wir sind an der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung eines jedem im Team interessiert. Daher bekam jede:r Angestellte schon vor Einführung der Fortbildungspflicht einen festgesetzten Fortbildungszuschuss pro Kalenderjahr.

Dieser Bonus von 800€ für jeweils 4 Jahre Berechnungszeitraum steht jede:r Angestellten für Fortbildungen zur freien Verfügung.

05

Gibt es Fortbildungen im Team? 

 

Ja! 

Das Arbeiten im Team hilft im manchmal doch herausforderndem Praxisalltag. Gemeinsame Forbildungen zur Resilienz, Burnout-Prophylaxe, Erste-Hilfe und Umgang mit dem "Papierkram" u.w. sind ein wichtger Teil zur Stärkung des Teams. 

06

Gibt es einen Praxiswagen für Hausbesuche?

 

Ja! 

Der Praxiswagen steht für Hausbesuche zur freien Verfügung. Nach persönlicher Absprache kann das private KFZ genutzt werden. Der Aufwand dafür wird mit 0,30€ je gefahrenen Km vergütet. 

Ein Fahrrad für stadtnahe Hausbesuche steht zur Verfügung. Ein eigenes Rad kann gerne mitgebracht werden.

07

Wieviel Urlaub bekomme ich?

Der Urlaubsanspruch richtet sich nach der Anzahl der wöchentlichen Arbeitstage.

Bei einer 5-Tage-Woche sind das 28 Urlaubstage. 

Zusätzlich sind Heilig Abend und Silvester Betriebsferien! 

08

Finden regelmäßige Teambesprechungen statt? Werden diese bezahlt?

 

Ja! und Ja! Immer mittwochs treffen wir uns für 45 Min, manchmal auch länger. 

In dieser Zeit besprechen wir wichtige organisatorische Dinge, gesetzliche Anforderungen, feiern Geburtstag oder Jubeläen, stellen neue Therapiematerialien, Literatur oder Diagnostiken vor. Auf Wunsch finden gezielte Fallbesprechungen (mit / ohne Video, Bildmaterial) statt. 

...und natürlich vieles mehr...

09

Wie gehen wir mit Patientenabsagen um? 

 

Erfolgt die Absage rechtzeitig, d.h. mind. 24 Std. vorher, bieten wir einem anderen Patienten diese Stunde an oder planen in dieser Zeit bezahlte Büroarbeit ein. 

Darüberhinaus kann in dieser Zeit auch die bezahlte Supervision/Hospitation bei einer/m Kollegin/Kollegen erfolgen.

10

Welche Leistungen neben der Therapie werden bezahlt? 

 

Die Vergütung erfolgt nach tatsächlich geleistetem Aufwand. Dabei werden folgende Leistungen vergütet: 

  • Teambesprechungen 

  • Diagnostiken

  • Fortbildungen, Supervisionen und Hospitationen 

  • Mehraufwand für Hausbesuche 

  • Büroarbeit 

11

Gibt es eine bezahlte Einarbeitungszeit?

 

Ja! Die Einarbeitung beträgt mindestens 2 Tage. Dabei geht es vorallem um:

  • Umsetzung des Hygienekonzeptes

  • Kennenlernen des Praxisablaufes 

  • Umgang mit den verschiedenen Softwareprogrammen (Terminkalender, Dokumentation u.v.m.)

  • Datenschutz in Heilmittelpraxen

12

Gibt es ein Hygienekonzept?

 

Ja! Das Hygienekonzept liegt in Buchform und digital vor!

Zusätzlich erhält jede:r Therapeut:in eine Box mit

  • persönlicher Schutzausrüstung (PSA) mit FFP2- und medizinischen Masken, 

  • Schutzkleidung und Handschuhen 

  • POC-Antigen-Schnelltests (2 Stück pro Woche und nach Bedarf, z.B. bei Hausbesuchen)

Weitere umfangreiche Maßnahmen runden unser Hygienekonzept ab. 

13

Material und Spiele

 

Jedes Therapieziemmer verfügt über eine therapeutische Grundausstattung, darüberhinaus befinden sich zahlreiche Spiele, Therapiematerialien und Diagnostiken im Büro!

14

Wie sind die Therapiezimmer ausgestattet? 

 

Jedes Therapiezimmer verfügt über folgende Grundausstattung: 

  • Arbeitstisch mit Kinderhochstuhl zum Arbeiten am Tisch

  • "Kuschelecke" mit Teppich und Kissen zum Lesen von (Bilder)büchern oder für klassische Rollenspiele

  • Reizarm in naturfarbenen Boxen versteckt finden sich Autos, Schleichtiere, Holzbausteine, Eisenbahn, Puppensachen und alles rund ums Kochen für die Kinderküche, sowie Malsachen.

  • Bilderbücher und zahlreiche (Regel-)Spiele 

  • je nach Schwerpunkt zusätzliches Therapiematerial (z.B. Novafon, Behandlungsliege, Kinesotapes/Gittertapes, Keyboard, Dysphagiematerial, Material für die Behandlung von Laryngektomierten, u.v.m.) 

15

Wie digitalisiert ist die Praxis? 

Jedes Therapiezimmer verfügt über folgende technische Grundausstattung: 

  • Notebook und 

  • Telefon 

Zusätzlich stehen 

  • 3 weitere Tablets (mit Neolexon und Neolino) zur Verfügung 

Unsere Software und Programme im Überblick: 

  • Terminkalender 

  • Dokumentation (auch mit Foto, Video) der Diagnostik und des Therapieverlaufes

  • Erfassen von Berichten 

  • Erfassen und Abrechnen von Heilmittelverordnungen 

  • interne Kommunikation (z.B. MS Teams, Videokonferenzen, Fortbildungen) 

  • Videotherapie 

  • therapiebegleitende digitale Gesundheitsanwendungen - kurz DiGA (z.B. Neolexon und Neolino) 

16

Wie flexibel kann ich meinen Terminkalender gestalten? 

Wir versuchen bei der Terminplanung die indivuellen Belange so weit es möglich ist zu berücksichtigen. Das Vorhandensein des Praxis-PWKs, sowie die Verfügbarkeit einzelner Räume spielen bei der Planung eine entscheidene Rolle. Auf Änderungen kann dabei in der Regel flexibel eingegangen werden.  

17

Was wünschen wir uns? 

Wir wünschen uns Kollegen/Kolleginnen, die Freude am Beruf haben und denen ein angenehmes Arbeitsklima im Team wichtig ist. Wir suchen langfristige Mitstreiter:innen, die gerne eigenverantwortlich Arbeiten und Interesse haben neue Therapiemethoden umzusetzen und die Zukunft unseres Berufes mitgestalten.